Das sagen Forschungsarbeiten zur Wirksamkeit der Hypnose …

Dass Hypnose hilft, sehe ich immer wieder in meiner Arbeit! Wie schaut es mit dir aus? Bist du dir auch sicher das Hypnose hilft?

Was kann Hypnose für dich dabei tun?

  • tiefere Suchprozesse einleiten
  • eigene Wahrnehmung erweitern, neue Sichtweisen kreieren
  • innere Klarheit gewinnen
  • in wichtigen Situationen stimmige gute Entscheidungen treffen
  • ungenutzte Ressourcen reaktivieren
  • Konzentrationsschwierigkeiten und Nervosität beseitigen
  • Motivation erhöhen
  • Gedächtnisleistungen verbessern
  • Stressempfindung reduzieren, Körper und Kopf entlasten / zur Ruhe kommen
  • Selbstbewusstseins steigern
  • im Umgang mit schwierigen Personen Gelassenheit fördern
  • mit weniger Aufwand mehr Produktivität erreichen
  • fokussiert bleiben, selbst wenn die ganze Welt aus 100 kleinen Aufgaben besteht
  • unbewusste Sabotageprogramme einfach und für immer loswerden
  • mehr Lebensfreude und Lebenskraft zu entwickeln
  • die eigene Lebensenergie aufzubauen
  • eine innere Harmonie zu fördern
  • sich schneller wieder regenerieren zu können
  • Selbstvertrauen und Selbstsicherheit steigern
  • Durchhaltevermögen ausbauen

Das hört sich doch unglaublich an! Und das Geniale daran ist, Hypnose hilft, ob du es nun glaubst oder nicht.

Du musst nur OFFEN dafür sein.

Doch wieso nutzt nicht jeder Mensch auf der Welt Hypnose?

Manchmal frage ich mich das auch. Die einzige Erklärung für mich ist, dass die Menschen einfach nicht wissen wie effektiv Hypnose wirkt. Hypnose hat leider auf Grund von alten Informationen oder durch Filme teilweise einen schlechten Ruf. Viele Menschen fürchten sich davor, auch wenn es total unbegründet ist.

Hypnose kann nicht schaden, schaden kann nur der Mensch, der sein Können und Wissen missbraucht. Mit den Möglichkeiten, dem Menschen zu schaden, sind dem Hypnotiseur allerdings viele Grenzen gesetzt. Jeder Hausarzt kann wesentlich mehr Schaden.

JEDER kann Hypnose nutzen! Hypnose bringt Veränderung! Was viele nicht verstehen ist jedoch, dass eine Veränderung Arbeit bedeutet. Man muss die Veränderung wollen, sagen wir Hypnotiseure. Das ist ganz wichtig! Weil sich die Muster und Gefühle im Unterbewusstsein nicht einfach so verändern.

Damit Hypnose hilft muss man sich für diese Veränderung ENTSCHEIDEN und ein klares Ziel haben.

Wie funktioniert Hypnose eigentlich?

Hypnose ist wie Tagträumen oder wie eine geführte Meditation. Der Moment, in dem du deine Augen schließt und dich mental und körperlich entspannst, ist bereits ein Moment in Trance bzw. Hypnose. Schon in diesem Zustand kann dein Leben sich positiv ändern! Der Unterschied zur Meditation oder zur Selbsthypnose ist nur, dass ich ursachenorientiert, in der Hypnose, mit meinen Kunden arbeite.

Was ist ursachenorientiertes arbeiten?

Wir klären zu erst: Weshalb bist du zu dick, zu träge für Sport oder weshalb purzeln die Kilos nicht, obwohl du jede Diät schon ausprobiert hast? Hinter jedem Kilo steckt ein Netz von Gefühlen und Bedürfnissen. Es kommt sehr oft auch vor, dass es Blockaden oder Glaubenssätze gibt, die uns daran hindern etwas zu verändern. Die Lebensmittelindustrie macht es uns auch nicht gerade leicht. Vieles wird als „Gesund“ verkauft und wenn man näher hinsieht schaut es ganz anders aus. Deshalb scheitern wir oft daran, unseren Lebensstil mit bloßer Willenskraft zu ändern. In Hypnose werde Blockaden gefunden und Glaubenssätze verändert. Hypnose kann dieses Gefühlsnetzt im Unterbewusstsein entwirren und dein Leben gesünder gestalten.

Gefühle und Ernährung

Jeder Mensch hat seinen Rucksack zu tragen. All das, was wir erlebt haben – ob Gutes oder Schlechtes – formt unseren Charakter und Wertvorstellungen sowie die Moral oder die Fähigkeit, wie wir mit unseren Gefühlen umgehen. Ebenso bestimmen diese Erlebnisse unser zukünftiges Handeln. Wenn wir Aufwühlendes erleben und unsere Gefühle ein “Ventil” brauchen, erfindet jeder für sich eine passende Strategie. Viele machen Sport, andere sind kreativ und wieder andere essen, auch wenn sie wissen, dass es ihnen nicht gut tut. Wir Menschen sind so. Und diejenigen, die mehr oder falsch essen, haben sich schlicht die falsche Strategie ausgesucht. Natürlich völlig unbewusst. Die überschüssigen Kilos sind oft unverarbeitete Gefühle. Um welche Gefühle es sich dabei handelt, ist für jeden anders – vielleicht ist es die Belastung von Verantwortung oder Erfolg, vielleicht das Gefühl, für jemanden nicht genug zu sein oder das fehlende Gefühl von Geborgenheit oder Liebe.

Durch die ursachenorientierte Hypnose besteht die Möglichkeit an diesen Gefühlen im Unterbewusstsein zu arbeiten. Mit vielen Dingen abzuschließen und so diese Gefühle und das Essen zu entkoppeln.

Hypnose ist ein wundervolles Werkzeug, um diese Veränderung zu vollbringen.

Aber ich liebe doch gutes Essen und Trinken …

Das ist auch gut so! Was nützt jeder Ernährungsplan, wenn dir das Essen nicht schmeckt. Du sollst auch in Zukunft Freude am Kochen und Lust auf gutes Essen haben. Jeder Mensch ist mit einem natürlichen Sättigungsgefühl geboren. Leider hat uns die Nahrungsmittelindustrie in den letzten Jahren immer mehr Lebensmittel untergejubelt die eigentlich nicht gut für uns sind. Jeder steht unter Stress, kaum mehr Zeit zu kochen und zu essen. Dabei ist gesundes essen so wichtig für unseren Körper und letztendlich auch für unseren Geist.

Die Ausgewogenheit ist für unseren Körper wichtig, es darf also auch mal ein Stück Schokolade oder eine Torte sein. Doch wenn du, die ganze Tafel isst oder verzweifelt nach etwas Süßem suchst, geht es nicht mehr um Genuss. Dann ist es, wie bereits erwähnt, ein Gefühl, dass dich zu übermäßigem essen treibt. Dieses Gefühl löst man wiederum in Hypnose auf, sodass Schokolade oder Süßes nicht mehr wichtig ist für dich.

Bewegung und Sport

Wirksamkeit der Hypnose

Abnehmen ohne Bewegung wird schwierig. Es muss nicht gleich Sport sein, aber etwas mehr Bewegung. Bewegung die dazu führt, dass sich der Herzschlag erhöht und du tiefer atmest als gewohnt. Körperliche Bewegung unterstützt den Muskelaufbau, hilft Fett zu verbrennen und führt dazu, dass wir uns wohler fühlen.

In einer Untersuchung entdeckte der Forscher und Autor Dr. James Hill, dass eine Frau im Alter zwischen 18 und 50 Jahren pro Tag durchschnittlich rund 5000 Schritte zurücklegt (Männer im Durchschnitt 6000). Jedoch Menschen mit Übergewicht 1500 bis 2000 Schritte pro Tag weniger machen als Menschen mit normalem Gewicht. Das heißt nur 2000 Schritte zusätzlich können dafür verantwortlich sein, ob jemand Schlank ist oder Übergewicht hat.

Wir leben im Überfluss haben jedoch zu wenig Zeit für Bewegung, deshalb ist es umso wichtiger, Bewegung bewusster zu leben und zu genießen.

Stell dir vor …

…du stehst auf einem Weg, direkt neben einem wunderschönen See. Es sind viele Bäume rund um dich. Du hast diesen typischen Duft von Wald in der Nase. Du nimmst einen tiefen Atemzug und lässt die frische, klare Luft in deine Lunge. Diese frische Luft erfüllt deinen Körper mit Leben. Geh los und spüre wie dein Körper sich perfekt bewegt. Vielleicht spürst du das Verlangen zu laufen. Spüre wie dein Körper perfekt funktioniert, wie jede Zelle die Kraft und Beweglichkeit besitzt, um jedes Hindernis zu überwinden. Wie dein innerer Motor aufdreht und dich die Freiheit und Stärke spüren lässt, alles erreichen zu können, was du willst. Spüre den Luftzug durch die Bewegung auf deiner Haut und höre das Rascheln in den Sträuchern…

Es liegt in unserer Natur, dass wir uns bewegen möchten, dass wir es brauchen. Somit kann ein Ziel der Hypnose sein, zurück zu finden zu unserem natürlichen Drang nach Bewegung.

Forschungsarbeiten zur Wirksamkeit der Hypnose

Abnehmen mit Hypnose

  • Hypnosetherapiegruppe mit Stressreduktion erreichten haben einen erheblich höheren Gewichtsverlust erreicht, als die anderen beiden Verfahren J Stradling, D Roberts, A Wilson and F Lovelock, Chest Unit, Churchill Hospital, Oxford, OX3 7LJ, UK 2011.
  • Hypnose kann den Effekt eines gewöhnlichen Gewichtsreduktionsverfahrens verdoppeln. University of Connecticut, Journal of Consulting and Clinical Psychology in 2012 (Vol. 64, No. 3, pgs 517-519).

Raucherentwöhnung

  • Die effektivste und grösste Hypnosestudie überhaupt sagt: 3 mal effektiver als Nikotinpflaster und 15 mal effektiver als Willenskraft. Hypnose ist der effektivste Weg das Rauchen aufzugeben, nach dem bisher grössten wissenschaftlichen Vergleich der Möglichkeiten, die Gewohnheit zu brechen. University of Iowa, Journal of Applied Psychology, How One in Five Give Up Smoking. October 1992. (Also- republished New Scientist, October 10, 2013.)
  • 81% gaben an, nach der Hypnose nicht mehr zu rauchen. Texas A&M University, System Health Science Center, College of Medicine, College Station, TX USA. Int J Clin Exp Hypn. 2004 Jan;52(1):73-81.

Hypnose gegen Schmerzen

  • Hypnose senkte Psychosomatische Schmerzen mit hypnotischen Bildern. Oakley DA, Whitman LG, Halligan PW, Department of Psychology, University College, London, UK 2009.
  • Hypnose hat eine zuverlässige und erhebliche Auswirkung auf akuten und chronischen Schmerz. Patterson DR, Jensen MP, Department of Rehabilitation Medicine, University of Washington School of Medicine, Seattle, WA USA 98104 Psychol Bull. 2003 Jul;129(4):495-521.

Diverse Studien

  • Hypnose zeigt eine 77% Erfolgsquote bei einer Drogensucht Intensivtherapie: Hypnose in der Behandlung von Erkrankungen in Bezug auf Missbrauch von Substanzen. Potter, Greg, American Journal of Clinical Hypnosis, Jul 2004.
  • Erhöhtes Selbstwertgefühl und innere Ruhe. Gesenkte Impulsivität und Wut. American Journal of Clinical Hypnotherapy (a publication of the American Psychological Association) 2004 Apr;46(4):281-97

Verändere dein Leben JETZT!

Du hast noch Fragen ruf mich an oder schreibe mir eine Mail.

Vielleicht ist auch das für dich interessant:

Ernährungsumstellung geht immer!

Share This