Hypnose

Lebensberater sind Experten für mehr Lebensqualität.

Lebensberatung oder auch psychologische Beratung genannt, ist einer der vier Grundsäulen im österreichischen Gesundheitssystem (neben Medizin, Psychologie und Psychotherapie).

 

Fragen und Antworten rund um die Lebensberatung:

Was machen Lebensberater – psychologische Berater?

Lebensberater bzw. psychologische Berater betreuen Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen. Die psychologische Beratung umfasst sehr viele Themen des Lebens wie z.B. Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation, Resilienz, Stress und Burnout, Familie, Partnerschaft, Neuorganisation, Sexualität und vieles mehr.

Was ist Lebensberatung nicht?

 

Die Behandlung von psychischen Krankheiten, dieser Bereich ist den Psychologen und Psychiatern vorbehalten.

Hilfe bei Entscheidungen und Veränderungen

Lebensberatung ist dann besonders sinnvoll, wenn Menschen sich in schwierigen Lebenssituation befinden oder vor Entscheidungen stehen. Egal ob es sich um Stress und Burnout, um deine Identität, die Persönlichkeitsbildung, die Steigerung des Selbstwertes, den emotionalen Umgang mit Geld, Partnerschaft, Familie, Erziehung, Scheidung, Trennung, Gesundheit oder z.B. Sexualität handelt. Lebensberatung kann dich dabei unterstützen mit deinen Problemen besser umzugehen, sie zu lösen oder deine Ziele zu erreichen.

Lebensberatung als Gesundheitsvorsorge

Aber auch in der Prävention ist eine Beratung sehr sinnvoll. Warum sollte man immer warten bis man wirkliche Probleme hat, wenn man im Vorfeld schon vieles verbessern kann. Hast du Ziele in deinem Leben? Ziele können das Leben sehr vereinfachen bzw. es leichter machen. Oft ist man sich nicht wirklich bewusst, was man möchte und sobald man sich klarer ist kommt auch die Lösung. Im Sinne der WHO-Gesundheitsdefinition ist die psychologische Beratung eine präventive Tätigkeit, die mittels gezielter und strukturierter Gespräche und Prozesse das geistige, seelische, körperliche und soziale Wohlbefinden der Klientinnen und Klienten fördert.

Wie wird man Lebensberater bzw. psychologischer Berater?

Die Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater ist berufsbegleitend und dauert mindestens 5 Semester. Das Gewerbe ist reglementiert, das heißt es gibt genaue Zugangsbestimmungen die von der Wirtschaftskammer kontrolliert werden. Es sind viele Stunden Selbsterfahrung, Supervision in der Gruppe, aber auch Einzelsupervisionen zu absolvieren. Die Beratungen, die während der Ausbildung gemacht werden müssen, werden in den Supervisionen besprochen, damit man aus jeder Beratung etwas lernt bzw. sich immer weiter verbessern kann.

Praxis ist in der Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater sehr wichtig, daher muss für die Ausbildung auch ein Praktikum gemacht werden, sowie Seminarassistenz.

Alles in allem ist es eine sehr umfassende Ausbildung

Jetzt Termin vereinbaren!

Share This